Viennagold
9009187018861
301017

Weißgold Venezianerkette 14 Karat 585 14K Damenkette 42cm stark (017)

Damenkette Weissgold stark 42cm

 

  • Venezianerkette
  • Weissgold 585 (14Karat)
  • Stärke: ca. 0,95 x 0,95mm
  • Länge incl. Federring: 42cm
  • einzeln verlötete Glieder, sehr widerstandsfähig
  • optimal zu den von uns angebotenen Anhängern!

Wie wird so eine Kette eigentlich hergestellt?
(Lesen Sie bitte weiter und sehen Sie [hier] ein Video über die Ketten-Herstellung)

Im Wesentlichen kann man die Anfertigung einer Goldkette in folgende Schritte unterteilen:

  • Herstellung des Drahtes: „Drahtziehen“
    Bei der Herstellung des Drahtes werden Drahtstärken von 10mm unter Verwendung von Walzen auf Drahtstärken von weniger als 0,20 mm gebracht.

  • Rüsten der Maschine und Fertigung der Kette
    Das Rüsten und Einstellen der Maschine ist die wahre Kunst der Kettenherstellung. Ein eigens darauf spezialisierter Fachmann und viele Jahre Erfahrung sind notwendig um dieses komplizierte Zusammenspiel von kleinsten Zangen, Messern und Führungen so zu justieren, dass am Ende eine Kette herauskommt.

  • Löten der Kette
    Bei der Lötung unterscheidet man heutzutage zwischen Flammen- und Laserlötung. Die Flammenlötung basiert auf demselben Prinzip wie auch beim Goldschmied gearbeitet wird. Dabei wird eine leichtflüssigere Legierung oder ein Lötpulver aufgebracht, bei dessen Schmelzen sich die Lücke im Glied schließt. Bei moderneren Maschinen kann das Löten mittels Laser bereits in einem angebauten Arbeitsschritt erfolgen.
    Ein Qualitätsmerkmal der von uns angebotenen Ketten sind die einzeln verlöteten Kettenglieder. Dadurch fällt die Kette beim Tragen vollkommen gleichmäßig und zeigt am Hals keine "Ecken". Zudem wird die Kette dadurch sehr widerstandsfähig.

  • Schneiden der Facetten: „Diamantieren“
    Unter „Diamantieren“ versteht man den Arbeitsschritt, bei dem mittels rotierender Diamanten Schliffe oder Muster in die Kette geschnitten werden. Das Diamantieren kann das Aussehen der Kette stark verändern.
    Die Diamantierung ist ebenfalls ein Qualitätsmerkmal unserer Ketten und verleiht diesen den edlen, typischen Glanz.

  • Endfertigung
    Für die Endfertigung wird die Kette auf die erforderliche Länge geschnitten, Endösen angelötet und die Verschlüsse angebracht. Am Ende erfolgt noch eine Endpollitur, die der Kette ihr strahlendes Äußeres gibt.

  • Materialbeschreibung:
    Reines Feingold ist zur Schmuckverarbeitung ungeeignet, da es viel zu weich ist und die Schmuckstücke sich sehr rasch verformen würden. Durch den Zusatz anderer Metalle (=Legierung) wird die Festigkeit erhöht und kann die Farbgebung verändert werden. Der Hersteller eines Schmuckstückes ist bei der Wahl dieser Zusätze frei, lediglich der Mindest-Gehalt an Feingold ist festgelegt. 14 Karat Gold bzw. Gold 585 bedeutet, daß ein Schmuckstück zu mindestens 585 von 1000 Teilen, also knapp 60% aus Feingold besteht.
  • Nickel-Gehalt:
    Allergien gegen Nickel sind relativ häufig. Aus diesem Grund wurde in Österreich gemäß einer EU-Bestimmung bereits vor vielen Jahren eine sogenannte "Nickel-Verordnung" erlassen, wonach die Beimengung dieses Metalls bei Schmuckwaren verboten ist. Die von uns angebotenen Schmuckstücke sind sämtlich geprüft und garantiert nickelfrei.
  • Punzierung / Stempel:
    Die Echtheit von Gold- und Silberschmuck wird nicht durch Zertifikate (die meist das Papier nicht wert sind auf dem sie gedruckt werden), sondern in der Regel durch eine Punzierung/Stempelung bestätigt. Bei den meisten Anhängern finden Sie die Punze im Bereich der Anhänger- Öse (damit der eigentliche Anhänger durch die Stempelung nicht beschädigt wird), auch Ketten sind meist im Bereich der End-Ösen punziert. Bei Ohrsteckern ist die Punze meist am Stift angebracht. Bitte beachten Sie: bedingt durch die Kleinheit vieler Schmuckstücke ist auch die Punze oft entsprechend klein und manchmal ohne Lupe kaum zu erkennen!